Andreas Bernknecht ĂŒber die Beats

Auszug aus dem Buch von Irina I. Lang - "Drei Augen sehen mehr als zwei"

ĂŒber die Wirkung der Binauralen Beats


Ich bin Andreas Bernknecht, GrĂŒnder von DM-Harmonics, und komme gerne der Bitte von Irina Lang nach, etwas ĂŒber Binaurale und Bilaterale Beats zu schreiben. Denn dies ist eine einzigartige Methode, genau wie das Sehen ohne Augen, welche Frau Lang in so herausragender Weise zum Wohler der Teilnehmer unterrichtet. Da beide Methoden so einzigartig sind, ist die Idee entstanden, sie miteinander zu kombinieren und dadurch noch bessere Ergebnisse bei den Seminarteilnehmern der Sehen ohne Augen Kurse zu erzielen. Hierzu gibt es spezielle Lektionen, welche sich die Teilnehmer der Kurse jeweils zu Beginn und nach den einzelnen Kurstagen anhören, um so die EffektivitĂ€t der neu erworbenen FĂ€higkeiten und Erkenntnisse zu erhöhen.
Warum sind nun gerade Binaurale und Bilaterale Beats so hilfreich in unserem Alltag und auch beim Erlernen des Sehens ohne Augen? Die Erfahrung hat gezeigt, das viele Menschen, welche neue Dinge erlernen möchten, Blockaden in sich tragen, welche zu enormen Selbstzweifeln fĂŒhren. Das kleine MĂ€nnchen im Ohr flĂŒstert bestĂ€ndig: „Das schaffst Du niemals, die Anderen sind besser als Du!“ Diese und andere Zweifel und Glaubensmuster lassen es nicht zu, dass sich das volle Potenzial des Seminarteilnehmers wĂ€hrend des Kurses (oder auch zu Hause, in der Arbeit, etc. ) voll entfalten kann. Auch kleinere RĂŒckschlĂ€ge können einen, gerade in solch einem spannenden Seminar, an sich zweifeln lassen. Und gerade hier wird Frau Lang die Binauralen und Bilateralen Beats in Ihren Seminaren gerne einsetzen, um negative Glaubensmuster der Seminarteilnehmer durch positive zu ersetzen, welche es ermöglichen, mit großem Erfolg das Seminar zu besuchen. Die HirnhĂ€lften werden auf einfachste Weise kinderleicht harmonisiert und die Seminarteilnehmer kommen sehr einfach in einen meditativen Zustand, der es ihnen erlaubt, die FĂ€higkeiten des Sehens ohne Augen schneller und einfacher bei sich zu entfalten. Sollten wĂ€hrend des Seminars irgendwelche Selbstzweifel aufkommen, weichen diese binnen weniger Minuten durch das sofortige Anhören der Beats und machen Platz fĂŒr Zuversicht und positive GefĂŒhle sich selbst gegenĂŒber.
Beobachten Sie doch bitte einmal Ihre Gedanken, wenn Sie sich sagen „Sehen ohne Augen funktioniert selbstverstĂ€ndlich“. Ihr MĂ€nnchen im Ohr wird Ihnen sofort zuflĂŒstern: „Das funktioniert nie, wie soll das gehen, alles Quatsch.“ Binaurale Beats bringen positive GlaubenssĂ€tzen sozusagen Huckepack ins Unterbewusstsein, ohne dass das MĂ€nnchen des bewussten Verstandes etwas davon merkt. Nun können Sie ein Potenzial entwickeln, das Sie bisher nicht fĂŒr möglich gehalten haben, z. B. das Sehen ohne Augen zu lernen.
Was sind denn eigentlich Binaurale und Bilaterale Beats? Um diese Frage zu beantworten, wenden wir uns am besten erst einmal den Binauralen Beats zu. Im Jahre 1839 fand Heinrich Wilhelm Dove heraus, dass unter bestimmten Voraussetzungen ein Ton im Gehirn wahrgenommen wird, der jedoch selbst nicht vorhanden und auch nicht hörbar ist. Das erklĂ€re ich, um es einfacher zu verstehen, an einem konkreten Beispiel: Erzeugt man z. B. an einem Ohr eine Schallwelle von 440 Hz (Hertz) und am anderen Ohr eine Schallwelle von 430 Hz, dann wird im Gehirn die Differenz von 10 Hz wahrgenommen. Dieser Ton von 10 Hz ist fĂŒr das Ohr unhörbar, wird jedoch vom Gehirn wahrgenommen. Das interessante daran ist, dass das Gehirn unverzĂŒglich anfĂ€ngt, sich auf die Schwingung von 10 Hz einzustimmen, also 10 Schwingungen pro Sekunde.
Aufgrund der Differenz ist es möglich, gewĂŒnschte Schwingungen im Gehirn zu erzeugen, solange die Differenz nicht mehr als 30 Hz auseinanderliegt. Studien und EEG-Messungen zeigen, dass sich das Gehirn der vorgegebenen Schwingung anpasst und entsprechend mitschwingt. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, um Binaurale Beats nutzen zu können. Ebenso ist es keine Glaubensfrage, ob diese funktionieren, da es eine physikalisch nachweisbare Methode ist.
Doch was bedeutet das nun in der Praxis? FĂŒr jeden Bewusstseinszustand gibt es eine entsprechende Schwingung im Gehirn und Binaurale Beats können uns dabei unterstĂŒtzen, diese unterschiedlichen Schwingungen im Gehirn willentlich hervorzurufen. Das heißt, Binaurale Beats können das Gehirn anregen, in einer bestimmten Frequenz zu schwingen. Diese Frequenz befindet sich im Bereich von leichter bis tiefer Entspannung oder sogar im Schlafzustand. In diesen Bereichen ist die Funktion des rationalen Verstandes stark herabgesetzt, was zur Folge hat, dass Inhalte leichter und schneller aufgenommen und gelernt werden können. Insbesondere die Beeinflussung des Unterbewusstseins ist hier von entscheidender Bedeutung. So ist es möglich innerhalb kurzer Zeit effektive und positive Änderungen an den tieferen Glaubensstrukturen, die wir in uns tragen, vorzunehmen. Insbesondere an den Überzeugungen, welche immer wieder zu denselben Problemen in unserem Leben fĂŒhren. Ebenso ist es möglich sein Selbstvertrauen, seinen Selbstwert und andere persönliche Eigenschaften auf ein positiveres Level zu bringen und dadurch eine gesteigerte LebensqualitĂ€t zu erreichen, Probleme effektiv und nachhaltig zu lösen und insgesamt ein glĂŒcklicheres Leben zu fĂŒhren. In diesem entspannten Zustand ist es besonders leicht, positive Affirmationen aufzunehmen. Aus meiner langjĂ€hrigen Erfahrung ist es nicht unbedingt erforderlich, immer zu wissen, welche Blockaden oder behindernden Glaubensmuster in uns aktiv sind. Es gibt Grundaffirmationen, die extrem kraftvoll sind und eine Art gesunde Basis fĂŒr die weitere Persönlichkeitsentwicklung bilden. Binaurale Beats und auch Bilaterale Beats sorgen dafĂŒr, dass die beiden GehirnhĂ€lften synchronisiert werden. Wenn dies geschieht, dann kommen uns neue Ideen, die Inspiration sprudelt, wir fassen neuen Mut und haben die Kraft, uns an die Lösung der Probleme zu wagen.
Um es nochmals in einer Kurzform darzustellen, kann man sagen, dass Binaurale Beats der SchlĂŒssel sind, um direkt Einfluss auf das Unterbewusstsein zu nehmen. Dadurch ist es möglich, negative Strukturen und Glaubensmuster „zu ĂŒberschreiben“ und mit positiven Inhalten zu ersetzen. Diese positiven Inhalte spiegeln sich dann im Außen, im Umfeld als reale Ergebnisse wieder. Das bedeutet, dass sich quĂ€lende Probleme auf eine sehr sanfte und dennoch kraftvolle Weise auflösen. Wenn man z. B. sehr Ă€ngstlich ist, spiegelt sich dies im Verhalten und in der Körperhaltung wieder. Durch die Beats kommt es in diesem Beispiel dazu, dass sich das Verhalten sanft Ă€ndert und auch die Körperhaltung besser wird, was einem eine viel bessere Ausstrahlung verschafft. Man Ă€ndert sich vom Angsthasen zu einem attraktiven Menschen.
Kommen wir jetzt zu den Bilateralen Beats. Bilaterale Beats sind ideal, um die GehirnhĂ€lften zu synchronisieren, da ein rĂ€umliches Wahrnehmungserlebnis entsteht. Ein GerĂ€usch wird so gesteuert, dass es jeweils nur auf einem Ohr zu hören ist, rechts oder links. Durch die Art und Weise, wie schnell dieses GerĂ€usch von einer zur anderen Seite wechselt (plötzlich oder sanft), geschieht die Synchronisierung. Beim Hören von Bilateralen Beats versucht unser Bewusstsein dem GerĂ€usch zu folgen. Sie werden merken, wie Ihre Augen sich entsprechend hin und her bewegen, weil sie versuchen das GerĂ€usch zu lokalisieren. Diese rĂ€umliche Wahrnehmung ist sehr angenehm und fĂŒhrt sehr schnell in einen entspannten Zustand. Idealerweise kombiniert man beide Techniken. Mit dieser Vorgehensweise habe ich die besten Ergebnisse erzielt und habe diese Technik auch bei der Produktion der CDs angewendet. Durch die Erzeugung eines entspannten und aufnahmefĂ€higen Bewusstseinszustandes wird es nun möglich, entsprechende GlaubenssĂ€tze und Überzeugungen in das Unterbewusstsein einzupflanzen. Durch den entspannten Zustand, insbesondere wenn das Gehirn zwischen 6,5 und 8 Hertz schwingt, ist es jetzt möglich, die eigenen, negativen Überzeugungen zu verĂ€ndern und neue, positive und fördernde zu verankern.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Beats sehr hilfreich fĂŒr uns Menschen sind. Sei es nun beim Erlernen neuer Dinge, um seine Gesundheit wieder zu erlangen, endlich binnen weniger Minuten ein- und auch durchzuschlafen, sein Selbstbewusstsein zu stĂ€rken, erfolgreich zu sein, sich frisch und energiegeladen zu fĂŒhlen, und vieles mehr.
Es grĂŒĂŸt Sie herzlichst, Andreas Bernknecht.

Um zum BuchhÀndler zu gelangen, klicken Sie auf das Bild.

 

KONTAKT
 
Irina Lang
Straße des Friedens 35
07955 Auma-Weidatal
 

KONTAKTFORMULAR

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Therapeutenkolleg - Impressum - Datenschutz